Neuigkeiten

Es war einmal in einer deutschen Stadt ein Junge. Der sollte etwas Ordentliches lernen – Bäcker oder Banker, zum Beispiel. Aber er dachte nicht daran, er wollte Seiltänzer werden. Also spannte er ein Wäscheseil quer über die Straße. Die Kinder und Nachbarn, die Touristen, die Bäcker und Banker sperrten Mund und Nase auf, als der Junge das Seil betrat und darauf balancierte. Seine Mutter aber war so empört, dass sie das Seil mit der Schnittlauchschere durchschnitt. Glücklicherweise landete der Junge auf dem Dach eines Audi. Der war zwar eingedellt, aber der Junge trug nur ein paar blaue Flecken davon. Am nächsten Tag ließ sich der Junge etwas einfallen. Irgendetwas mit Schuhen. Was war das nochmal? Und wie hieß der Junge? Und wer hat das eigentlich erfunden? Ach egal, schön war die Geschichte jedenfalls. Damals.